Das 20. Deutsche Minderheitenforum im Baltikum fand statt

Erstellt: 2021-11-09 , Verband der Deutschen in Lettland
Vom 1. bis 3. Oktober fand „das 20. Forum der deutschen Minderheiten im Baltikum” in Riga statt. Das Forum bringt Leiter und Vertreter der deutschen Minderheitenvereine im ganzen Baltikum zusammen, um auf das Erreichte zurückzublicken und die Vereinsaktivitäten für die nächste Zeit zu besprechen. Eine wichtige und heute besonders relevante Funktion des Forums besteht darin, Vertretern der deutschen Minderheiten aller drei baltischen Ländern die Möglichkeit zu geben, sich zu treffen und Erfahrungen auszutauschen, um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu fördern. Einen großen Platz im Forum nimmt auch die Entwicklung von Ideen für zukünftige Projekte und die Identifizierung von Förderquellen ein.

„Obwohl die instabile Situation mit Covid-19 in den letzten Jahren natürlich großen Einfluss auf den Verband und das gesamte Ehrenamt im Allgemeinen hat, freue ich mich sehr über das Forum und verspüre auch große Wertschätzung und Unterstützung für unsere Vereine von deutschen Partnern. Auch dieses Forum bestätigte die Bereitschaft der Vereine, nach kreativen Lösungen zu suchen und innovative Projektideen anzubieten. Es war auch sehr angenehm, sich mit den estnischen und litauischen Kolleginnen und Kollegen zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Dass das Forum sehr aktiv und produktiv war, bestätigt auch, dass im Jahr 2022 mehr als 20 Projektideen für die Umsetzung eingereicht wurden.“ - Ilze Garda, Vorsitzende des Verbandes der Deutschen in Lettland.

Vielen Dank an alle Teilnehmer des 20. deutschen Minderheitenforums sowie an alle, die bereits Aktivität gezeigt und ihre Projektideen für 2022 eingereicht haben! Das Forum der deutschen Minderheiten im Baltikum wurde vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.

Übersetzung: Kristina Khizhniakova