Auf deutschen Spuren in Riga und Daugavpils

Erstellt: 2022-02-10 , Verband der Deutschen in Lettland
2021 fand das Projekt „Deutsche Spuren entdecken, dokumentieren, bewerben“ in der schönen litauischen Stadt Klaipeda statt, in dem Teilnehmende aus den baltischen Ländern lernten, Routenplanungen auszuarbeiten und touristische Routen zu erstellen. Im Rahmen des Projekts erstellte jeder Teilnehmer auch eine Route auf den deutschen Spuren in seiner Stadt und deren Umgebung.

Am Projekt nahmen mehrere Teilnehmerinnen aus Lettland, wie Elīna Veidemane aus Riga, Kristina Khizhniakova aus Daugavpils sowie Vertreterinnen der deutschen Vereine in Liepaja und Ventspils teil. Wir sind sehr dankbar, dass Elīna und Kristina ihre Projektergebnisse geteilt haben und nun jeder Interessierte die Möglichkeit hat, zwei Routen auf den Spuren der deutschen Kultur in Riga, Pardaugava und Daugavpils kennenzulernen. Mädels, herzlichen Dank für eure Leistungen und dafür, dass ihr eure Ergebnisse geteilt habt!

Hier können Sie Routen ansehen und herunterladen: - Riga jenseits der Daugava, Elīna Veidemane; - Wilhelm Neumann - Vater der baltischen Kunstgeschichte. Deutsches kulturelles Erbe in Daugavpils und dessen Umgebung, Kristina Khizhniakova. Wir bedanken uns bei unseren litauischen Kollegen für die Einladung zur Teilnahme und für die erfolgreiche Durchführung des Workshops!

Route_Riga_jenseits_der_Daugava_Elina_Veidemane.pdf
Route_Daugavpils_Wilhelm Neumann_Vater der baltischen Kunstgeschichte_Kristina_Khizniakova.pdf


Das Projekt wurde vom Bundesministerium des Innern finanziell unterstützt.

Übersetzung: Kristina Khizhniakova