Der Specktag in Ventspils

Erstellt: 2022-04-09 , DEUTSCHER KULTURVEREIN VENTSPILS
Der ukrainische Kulturverein Ventspils KOBZAR veranstaltete im Februar den Specktag auf dem Marktplatz von Ventspils. Auch der deutsche Kulturverein wurde zum vierten Mal eingeladen, an diesem Festival teilzunehmen. Zum festlichen Programm gehört in der Regel ein Konzert, in dem unser Ensemble „Windau“ dieses Jahr zum ersten Mal auftrat. Obwohl es am 5. Februar ein bewölkter Tag war, schien die Sonne während unseres Auftritts nicht sehr lange, und wir nahmen es als Zeichen einer erfolgreichen Saison in diesem Jahr.

An der Veranstaltung nahmen Vertreter*innen der Bezirk Ventspils teil, die zu den Klängen einer Blaskapelle und Lieder des Suiti-Gesangs sangen, kreative Workshops für Kinder durchführten, sowie mit getrocknetem Schmalz, Sklandrausis mit Schmalz und Suppe Besucher verwöhnten. Während des Festivals wurden lustige Auktionen durchgeführt, bei denen der Bieter, der den letzten Preis gewann, einen Sack Kartoffeln, einen zweiten Sack Karotten und einen dritten Sack Rüben erhielt.

Das Tischdecken mit Speck ist ein mit Spannung erwarteter und wichtiger Teil des Specktages. Die Teams treten gegeneinander an und nutzen ihre Kreativität. Es gibt erstaunliche Kunstwerke zu sehen. Besonders hat mir der von der Folkloregruppe “Laipa” geschaffene Speckfluss sehr gut gefallen, in dem sich der Dampf aus Schwarten bewegte und eine große Speckfamilie ihn an der Uferpromenade beobachtete. Die vom ukrainischen Verein geschaffene Blumenkuh war auch schön, und natürlich aus Speck. Zum vierten Mal vertrat Irina Ješčenko am Specktag unseren Verein mit ihrer Tischdecke. Die Tische wurden von einer Kommission bewertet, und in diesem Jahr verdiente Irina Dankbarkeit für den dritten Platz für unser Team.

Autorin: Māra Kraule