Kapazitätsaufbau des VDL - Kompetenz und Visionen

Erstellt: 2022-05-23 , Verband der Deutschen in Lettland
Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr mit Unterstützung des gesellschaftlichen Integrationsfonds das gestartete VDL-Kapazitätsaufbauprojekt, das mehrere für uns wichtige Veranstaltungen beinhaltet, fortsetzen können.

Die meisten Mitglieder sind vermutlich schon an den monatlichen VDL-Newsletter gewöhnt, der über Veranstaltungen in dem Verband und den Vereinen sowie über internationale Veranstaltungen und Ereignisse in den deutschen Minderheitengemeinschaften informiert. Wir freuen uns sehr, unseren Mitgliedern eine breite Palette an Informationen über das Geschehen zur Verfügung stellen und so die Wahrnehmung und das Verständnis für die Arbeit der regionalen deutschen Minderheitenvereine fördern und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Vereinen erleichtern zu können. Danke auch an die Mitglieder, die unseren Newsletter bereits so zahlreich abonniert haben!

Neben diesem Kapazitätsprojekt sind in diesem Jahr zwei Großveranstaltungen geplant. Im Juli laden wir alle Vereinsvertreter zu einem zweitägigen Aktiv-Planungsseminar „VDL-Projektbank“ ein, bei dem es um die Projektarbeit von Vereinen geht. Während des Seminars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Projektideen zu entwickeln und vorzustellen, Partner zu finden, Erfahrungen auszutauschen und über Fördermöglichkeiten nachzudenken. Dass eine solche Veranstaltung sehr notwendig ist, bestätigen auch die Erfahrungen der vergangenen Jahre, in denen wir immer versucht haben, solche Veranstaltungen durchzuführen, die den Teilnehmenden nicht nur neue Erfahrungen und Erkenntnisse, sondern auch die Begeisterung fürs Handeln und praktische Unterstützung durch Kollegen vermitteln. Rückblickend können wir die VDL-Strategie als einen der Bezugspunkte betrachten, der die operativen Ziele für dieses und die kommenden Jahre vorgibt.

Die zweite im Rahmen des Kapazitätsprojekts geplante Veranstaltung ist ein Minderheitensymposium „Minderheiten in Lettland. Identität. Visionen“, das im Oktober dieses Jahres in Daugavpils stattfindet. Ziel des Symposiums ist es, die Minderheitenvereine der Region Lettgallen zusammenzubringen, eine breitere Diskussion über das sehr vielschichtige und komplexe Thema der nationalen und ethnischen Identität sowie die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Vereinen zu fördern. Zum Symposium werden Historiker und Kulturwissenschaftler als Referenten eingeladen, um die für die Diskussion notwendige inhaltliche Tiefe zu gewährleisten. Wir freuen uns sehr, dass sich der Daugavpilser Verein der deutschen Minderheit „Erfolg“ aktiv an der Durchführung des Symposiums beteiligt!

Wir bedanken uns bei dem gesellschaftlichen Integrationsfonds für die finanzielle Unterstützung bei der Durchführung des Projekts “Kapazitätsaufbau des VDL - Kompetenz und Visionen“.